HARZTOR-LAUF

 

Die Nummer 7 wird verschoben

Der siebente Harztor-Lauf sollte eigentlich bereits Geschichte sein. Corona machte dem großen Volkslauf zwischen Ilfeld und Niedersachswerfen einen Strich durch die Rechnung, man verschob den Start auf den August. Aber auch dieser Termin ist nun gefallen, die Unsicherheiten sind zu groß, meldet das Organisations-Team...

Diesmal läuft's - der siebtente Harztor-Lauf wird auf 2021 verschoben (Foto: Harztor-Lauf e.V.)Diesmal läuft's - der siebtente Harztor-Lauf wird auf 2021 verschoben (Foto: Harztor-Lauf e.V.)

In den letzten Tagen erreichten die Organisatoren des Harztor-Laufes viele Anfragen zur diesjährigen Austragung. Die siebente Auflage des beliebten Volkslaufes hatte man schon Corona-bedingt vom Frühjahr auf den 30. August gelegt. Das war logistisch schwierig, mussten doch alle beteiligten Unternehmen, die Helfer und auch die Vereinsmitglieder selbst komplett umdisponieren. Gemeinsam habee man das aber schließlich geschafft.

Nun gibt es die ersten Lockerungen für die Einschränkungen, die durch die Corona-Pandemie alle gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereiche getroffen haben. Besonders auch den Sport, auch wenn nun die Bundesliga wieder durchstarten soll mit Geisterspielen und auch Sport im Freien unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen erlaubt wird.
Allerdings sind seitens der Bundesregierung und der Länder weiterhin „Großveranstaltungen“ bis zum 31. August untersagt. Doch was ist das genau, eine Großveranstaltung? Wann beginnt eine Veranstaltung, groß und damit verboten zu sein? Diese Frage konnte dem Team bis zum heutigen Tage niemand beantworten. 

"Besonders aus der Politik haben wir dazu ein sehr lautes Schweigen vernommen. Die Grenze in Thüringen soll bei 1.000 Menschen liegen und das auf Grundlage einer Verfügung aus Hessen, die nicht auffindbar ist.

Für uns als organisierenden und durchführenden Verein bedeutet das eine enorme Unsicherheit. Wir können den Unternehmen, Helfern und auch Behörden keine Sicherheiten geben. Wir können aktuelle Regelungen zum Abstand (wie hält man 1,5 Meter Abstand bei einem Massenstart ein?) und zu anderen Sicherheitsaspekten praktisch vor Ort nicht umsetzen und eventuell noch kommende Auflagen für eine Durchführung des Harztor-Laufes am 30. August nicht einhalten. Darum haben wir nun folgende Entscheidung getroffen: Der 7. Harztor-Lauf wird in diesem Jahr nicht mehr stattfinden. Wir haben ab sofort die Anmeldung geschlossen.", sagt Dirk Wackerhagen vom Verein Harztor-Lauf. 

Im Interesse der Gesundheit von Läuferinnen und Läufern, von Helfern und Gästen sowie der Absicherung und Planungssicherheit werde man den Harztor-Lauf auf das Jahr 2021 verschieben. Am 25. April 2021 – so der neue Plan - fällt dann der Startschuss für die siebente Auflage. "Das ist zwar noch eine ganze Weile hin, aber wir wollten nicht krampfhaft einen Termin im Herbst oder sogar Winter 2020 suchen. Wahrscheinlich hätten wir den eh nicht gefunden, weil Zeitnehmer, Bühnenbauer und Caterer dann gar keine freien Termine mehr für uns haben."

Auch wolle man nicht mit anderen Läufen kollidieren, die sich nun in den letzten Monaten des Jahres drängen. "Das verstehen wir unter Fairness und Sportsgeist. Mit dem neuen Termin Ende April des nächsten Jahres sind wir dann wieder in unserem gewohnten Zeitkorridor. Wenn dann nicht wieder etwas dazwischenkommt, wird der 7. Harztor-Lauf wieder zu einer legendären Veranstaltung!"

In Kürze, wenn alle notwendigen Absprachen getätigt sind, werde man die Anmeldung für den 25. April 2021 wieder öffnen. Die Ausschreibung wird angepasst. Alle bereits getätigten Anmeldungen bleiben bestehen für das nächste Jahr. Wer von den bereits angemeldeten Läuferinnen und Läufern dann absolut nicht laufen kann, der oder die sich bitte direkt an die Organisatoren wenden.

Wer mag kann auch seinen Anmeldebetrag für 2020 an den Verein spenden. "Das stellt dann eine große Hilfe für uns dar, da wir für dieses Jahr schon einige Ausgaben hatten, die verloren sind und die uns finanziell belasten. Wenn Ihr also den Betrag für 2020 spenden und Euch für 2021 neu anmelden wollt, dann schreibt uns bitte ebenfalls.", sagt Wackerhagen.

"Nicht vergessen möchten wir, uns bei unseren Präsentatoren von der Arbeitsgemeinschaft Harzer Gipsunternehmen und unseren Sponsoren zu bedanken. Dank ihrer Unterstützung auch in diesem Jahr konnten bereits einige Ausgaben, die im Vorfeld des für April geplanten Harztor-Laufes notwendig geworden sind, durch den Verein beglichen werden. Wir sind sehr froh, solche starken Partner an unserer Seite zu haben.

Lasst uns alle gemeinsam den 7. Harztor-Lauf am 25. April 2021 zu einem großartigen Erlebnis machen! Wir werden unser Bestes tun. Und wir sind uns ganz sicher: diesmal läuft’s!"